Multistabilität in der Musik

Multistabil wahrnehmbare Zeichnung
Multistabil wahrnehmbare Zeichnung

Komponist Daniel James Wolf über seine Begeisterung für musikalische Kippfiguren:

… what interests me most in music … are those … forms … in which it is thrillingly unclear whether the music is breaking the rules or discovering a new … reading of those rules. […] It is thrilling in the same way that a Wittgensteinian language game can be when suddenly, after an extended conversation, it becomes clear to both speakers that they weren’t talking about the same thing at all.

Das Phänomen der multistabilen Wahrnehmung ist auch unter dem Begriff Gestaltwechsel bekannt.

Ein Kommentar zu „Multistabilität in der Musik

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s