Der Komponist von heute: neugierig, informiert, erfahrungsoffen

Michael Rebhahn (*1972)Der 40-jährige Frankfurter Musikpublizist Michael Rebhahn gab am 20. Juli diesen Jahres bei den 46. Internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt eine vor Polemik strotzende lecture zur Lage der „Neuen Musik“. Der Text enthielt aber auch positive Anforderungen an die Komponistin von heute. Ich greife im Folgenden drei dieser Desiderate heraus und stelle diesen jeweils einen Missstand voraus, dem das zeitgenössische Komponieren (nach meiner, nicht Rebhahns Meinung) heute unterliegt:

Missstand 1: Viele Komponisten wissen zu viel über ihr eigenes Metier bzw. dessen Geschichte und brechen unter der Last dieses Wissens epigonal zusammen. Sie sind verbildet und über-reflektiert.

Vielmehr ist der Komponist … ein »Unwissender«, der sich … ins zukunftsoffene Experiment begibt.

Missstand 2: Viele Komponisten interessieren sich nur für ihr spezialistisches Metier und betrachten alles, was musikalisch in Richtung „Mainstream“ geht, reflexhaft als „Feindesland“. Sie sehen ihr Tun als Spitzen- und Endprodukt einer historisch zwangsläufigen Entwicklung (Wie begründen sie das eigentlich? Etwa mit Adornos „Philosophie der neuen Musik“ aus dem Jahr 1949?) und wundern sich dann den Rest der Zeit, dass das außer ihnen und ihresgleichen praktisch niemand anderes auch tut. Schließlich trösten sie sich damit, dass „ihre“ Zeit einfach noch nicht gekommen sei.

Die Position des … Konsumenten, der die Mechanismen medialer Gegebenheiten mit Blick auf ihre Bedeutung für den Materialstand Neuer Musik beobachtet, ist eine der … Voraussetzungen für den Entwurf eines zukunftsfähigen Komponierens.

Missstand 3: Viele Komponisten haben eine recht starre Vorstellung davon, was „Neue Musik“ „ist“ bzw. welcher Ausdrucksmittel sie sich unbedingt bedienen muss, um als solche identifiziert zu werden (Musique concrète instrumentale, „Hurz!“-Problematik).

… manifestiert sich ein weiteres Ich des Komponisten in der Rolle des Empirikers, der seinen Erkenntnissen nicht von vornherein die Ausschlusskriterien »inadäquat« oder »illegitim« voranstellt …

Rebhahns kompletter Text ist hier herunterzuladen. Aktualisierung 2015-03-04: Download ist tot, neue Quelle habe ich nicht gefunden 😦

Advertisements
Der Komponist von heute: neugierig, informiert, erfahrungsoffen

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s