Goetz über den Willen zur Verliebheit

Die Himmelsmacht der Liebe ist, entgegen einer gegenteiligen Propaganda, von den Menschen mitgemacht, willentlich mit dem nicht völlig unfreien Willen aktiv auch mitgewollt.

Rainald Goetz: „Johann Holtrop“, 2012 (S. 307)

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s