Demand über die Ohnmacht der Kunstkritik

… für Entscheidungsträger in Kulturbehörden, Veranstalter von Biennalen und anderen Großausstellungen, Beraterkomitees von Kunstpreisen, Ankaufkommissionen, Galeristen, Museumsdirektorien und Stiftungsräte ist das Urteil des Zeitungskritikers nur in Ausnahmefällen … von Interesse. […] … in den westlichen Demokratien sind die Sachwalter des feinmaschigen Systems staatlich subventionierter Kulturinstitutionen längst selbst in der Lage, Öffentlichkeit nach Belieben herzustellen und dabei dem Gespräch Themen und Stil zu diktieren.

Christian Demand: „Die Beschämung der Philister“, 2003 (S. 10)

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s