Tim Berners-Lee möchte eine Verfassung für das Word Wide Web…

…was nichts anderes heißt als eine Reihe von echten Verbindlichkeiten, an die sich alle, aber auch wirklich alle (Gruß an die NSA), halten sollen – und wollen. Selbstverständlich werden hier sofort 99,5 % meiner gewohnheits-skeptischen GenerationsgenossInnen (die öde Generation X bzw., präziser, die noch ödere Generation Golf, by the way) das „zuständige Jaulen“ (D. F. Wallace) kriegen und den großen Mann des WWW des weltfremden Idealismus‘ bezichtigen, wenn nicht gar, horribile dictu, des Strebens nach politischer Korrektheit.

Speziell diese meine KohortenkollegInnen möchte ich daran erinnern, dass sie in einem Staat leben, der auf der Basis exakt eines solchen naiven, weltfremd-idealistischen, politisch überaus korrekten Gebildes, vulgo des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland, verfasst wurde. So, und jetzt könnt ihr wieder spielen gehen, in euren ach so spannenden Subkulturen, Freunde, das folgende Video aus dem März dieses Jahres ist wirklich nichts für euch.

Tim Berners-Lee möchte eine Verfassung für das Word Wide Web…

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s