The Reich of Swineheart

Der Animationskünstler Alphonse Swineheart (ein Künstlername?) publizierte vor einigen Tagen dieses großartige Video und sagt darüber: „This animation shows, in realtime, the journey of a photon of light emitted from the sun and traveling across a portion of the solar system.“ Die photonische Reise endet, um genau zu sein, beim Planeten Jupiter.

Bei der Musikauswahl bewies Swineheart Geschmack und wählte die ersten 45 Minuten aus Steve Reichs insgesamt knapp einstündiger Ensemblekomposition „Music for 18 Musicians“ aus dem Jahr 1976. Bild und Ton ergänzen und verstärken sich so gut, dass man sich fast darüber streiten kann, ob hier nun Swinehearts Idee musikalisch untermalt oder Reichs Musik bebildert wurde. Have a nice trip!

The Reich of Swineheart

2 Gedanken zu “The Reich of Swineheart

  1. Volker schreibt:

    Der Beitrag erinnert mich an eine der großen ungelösten Fragen meines Lebens: Warum schlafe ich beim Versuch, Kubricks „2001 – Odyssee im Weltraum“ anzusehen, regelmäßig ein?
    Tja, vielleicht liegt’s an der Musik…

    Gefällt mir

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s