Stern/Neubauer über die Erblichkeit von Intelligenz (1 von 2)

Wenn 100 Personen in einem Orchester spielen, so ist die einzelne Stimme kaum identifizierbar. Nichtsdestoweniger hat jeder Musiker in einem Orchester eine eigene Rolle: Fällt sie weg, wird das Orchester trotzdem weiterspielen; wie es sich aber auswirkt, hängt davon ab, welches Instrument nun fehlt, bei manchen wird man es mehr bemerken, bei anderen weniger. So ähnlich dürfte es sich auch mit den Genen für Intelligenz verhalten: Je mehr merkmalspositive Gene (Allele) jemand hat, desto besser ist der »Gesamtklang«, also seine geistige Leistungsfähigkeit; da so viele Gene daran beteiligt sind, ist der Einfluss des einzelnen Gens nur schwer nachweisbar. Erst wenn eine ganze Gengruppe (in unserem Orchesterbeispiel entsprechend eine Instrumentengruppe, bezogen auf die Intelligenz ein ganzes Gehirnareal) »ausfällt«, machen sich die Auswirkungen bemerkbar.

Stern/Neubauer: „Intelligenz – Große Unterschiede und ihre Folgen“ (2013), Pos. 352943237496832

Stern/Neubauer über die Erblichkeit von Intelligenz (1 von 2)

2 Gedanken zu “Stern/Neubauer über die Erblichkeit von Intelligenz (1 von 2)

  1. Gerhard schreibt:

    Das fällt mir schwer zu glauben – so wie es Gen-Ausprägungen gibt, die eindeutig bestimmte Krankheiten hervorrufen, sollte es auch – bisweilen – Kernausprägungen geben, die defintiv für bestimmte Leistungen stehen.
    Aber im allgemeinen ist es schon so: Das Orchester besteht zwar aus vielen einzelnen Instrumenten, aber wie sie zusammenwirken, ob sie überhaupt aktiv ins Ganze eingreifen, das ist ein anderes Thema.
    Fällt manchmal schwer, nicht an eine höhere Macht zu glauben.

    Gefällt mir

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s