Hasin über das Rezensieren sowie ein Verzeichnis aller bisherigen Literaturkritiken in der Weltsicht für alle, die sich im überheißen Hochsommer langweilen

Literaturkritik … als Gesellschaftskritik heißt aber nicht, nur Verrisse zu schreiben, ja, eigentlich bedeutet es … in einem Land, dessen Eliten lieber über Fußball sprechen als über Poesie, in erster Linie: das, was gut, aber unerträglicherweise unbeachtet ist, anzupreisen. […] Und es ist aus Mitleid mit dieser Gesellschaft, dass Literaturkritik penetrant sein … und … überschwänglich nerven muss mit guten Texten.

Michael Hasin: Gute Literaturkritik ist Gesellschaftskritik (perlentaucher.de 2015-08-07)

*

In diesem Sinn penetrant-überschwänglich-nervende (und hoffenlich auch gute) Literaturkritik findet sich auf der Weltsicht hier (über Thomas Raab), hier (über Houellebecq), hier (über Norbert Niemann), hier (über Botho Strauß), hier (über Rainald Goetz), hier (über Dietmar Dath), hier (über Mosebach), hier (über Kracht), hier (über Bolaño), hier (über Matthias Hahn), hier (über Cheever), hier (über Shteyngart), hier (zum Thema „Urteilsvermögen“), hier (zum Thema „Klassizität“), hier (über Wolfgang Müller) und hier (über Daniel Kehlmann), obwohl ich – im Gegensatz zu Hasin – mit „der“ Gesellschaft kein „Mitleid“ habe (ich wüsste auch gar nicht, wie so etwas möglich sein sollte, also rein logisch jetzt – und in Jesu Christi Fußstapfen will ich ja auch nicht treten).

Erbauliche Sommerlektüre wünscht

Weltsicht aus der Nische
– producing quality content since 2011 –

Hasin über das Rezensieren sowie ein Verzeichnis aller bisherigen Literaturkritiken in der Weltsicht für alle, die sich im überheißen Hochsommer langweilen

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s