Seemann und von Webel über die Lage der Dinge

Zwei kultivierte und intelligente mitteljunge Männer können sich tatsächlich dreieinhalb Stunden am Stück via Skype unterhalten (der eine in Berlin, der andere in San Francisco) und es will und will einfach nicht langweilig werden. Vielleicht ist die Menschheit doch nicht verloren:

http://wir.muessenreden.de/2015/07/31/wmr96-die-birthday-ausgabe/

Seemann und von Webel über die Lage der Dinge

2 Gedanken zu “Seemann und von Webel über die Lage der Dinge

  1. JJäger schreibt:

    Ein Grund dafür, dass das Konzept „Rassismus“ als Mittel der compliance seine Wirkung verloren hat, liegt darin, dass der poststrukturalistische Netzaktivismus Kampfbegriffe wie „Rassist“, „Mysogynist“, etc systematisch verwendet, um Kritiker mundtot zu machen, via Klima der Angst. Da die Aktivisten allerdings zunehmend in der Öffentlichkeit als antiaufklärerisch entlarvt werden, sehen immer weniger Menschen ein, sie als moralische Authorität anzuerkennen. Die Begriff „Feminismus“ hat in den USA mittlerweise ein soziales Stigma.

    Der push gegen die „regressive left“ hat eine relativ diverse Basis, denn er kommt praktisch aus der gesamten Bevölkerung. Der kommt die Ehre zu, denn die Universitäten haben demographisch nicht die Diversität der Meinungen gehabt, um diese Spielart des Aktivismus zu bremsen.
    Das Resultat war eine breite Immunreaktion der Bevölkerung gegen Beschuldigungen des Rassismus.

    Vor allem die Atheistenszene ist auf den Plan gerufen, denn die sind als Kritiker von poststrukturalistischen „tabula rasa“ Modellen unter Feuer der Aktivisten geraten.

    Hier ist ein Interview zwischen Evolutionsbiologe Dr. Gad Saad und dem Autor von „Atheist Muslim“ Ali A. Rizvi. Sie diskutieren uter anderem über die Flüchtlingskrise, Aktivismus, und Religion. Kann ich nur empfehlen.

    Gefällt mir

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s