Daniel Richter über Daniel Richter

Obwohl meine Auseinandersetzung mit Richters künstlerischer Arbeit immer noch aussteht, ist diese 10-minütige Selbstdarstellung aus dem Jahr 2010 einfach zu witzig, intelligent, tiefsinnig und anregend, um sie zu ignorieren:

Daniel Richter über Daniel Richter

Ein Gedanke zu “Daniel Richter über Daniel Richter

  1. Gerhard schreibt:

    Das bisherige Werk langweilt nicht, es steht für sich, scheint frei von Attitüden, ist frisch und überraschend.
    Die Idee der Bahnen ist nicht so originell wie es zunächst scheint – es bringt etwas ins Spiel, das formal nicht zum Erzählenden passt.
    Sind die Bahnen die Bühne des Lebens, auf denen gar Grausiges passiert?

    Über die eingesetzten Techniken bin ich mir nicht im Klaren, manche Felder erscheinen ja extrem glatt. Wie er das herstellte, wird man so leicht wohl nicht erfahren. Jedenfalls fliegt einem das nicht zu. Lesen werde ich traditionell kaum etwas darüber… manche Interpretationen in Katalogen haben mich nur gequält und mich eher „auf Abwege“ geführt.

    Gefällt mir

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s