Kappes über Kritik im Internet

Die geistesgeschichtliche Bedeutung von Kritik als einem Motor der Zivilisation … ist … ein Gemeinplatz. Heute allerdings hat sich Kritik ins Publikum verlegt und müht sich mehr an kleineren Fragen ab. Wer sich daran stört, sollte sich die … Frage stellen, wie eigentlich Menschen sonst zu Konsens bei Fragen aus Politik, Moral und des guten Geschmacks kommen sollen, wenn niemand mehr Letztbegründungen akzeptiert.

Christoph Kappes: Das Internet als Kritikmaschine, merton-magazin.de vom 26.04.2016

Kappes über Kritik im Internet

Ein Gedanke zu “Kappes über Kritik im Internet

  1. Gerhard schreibt:

    Der Originalartikel Ist mir eine Spur zu optimistisch.
    „Aber mit jedem Sprechakt, der nicht rein vernichtende oder manipulative Wirkung erzielen will, kommt der Wunsch nach einem Verstandenwerden zum Ausdruck, der die Diskussion antreibt und zu neuen Fragen führt.“
    Hat sich schon jemand exemplarisch bemüht, vielleicht sogar durch entspr. Software (falls vorhanden) die GÜTE von erbrachten Diskussionen, das VORANBRINGEN von Inhalten darin zu bewerten?
    Meist sieht man ja nur ein verlassenes Schlachtfeld, „wo es eben nur Opfer gibt“. Der Pulverdampf vernebelt die Sinne. Niemand weiß mehr, was er eigentlich gesagt hat.
    Auch das jetzt rausgeschleudert🙂

    Gefällt mir

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s