Guter Pop von Lianne La Havas 1 von 3: „What You Don’t Do“ (2015)

Den Einen oder die Andere mag das ein wenig überraschen, aber ich schätze gute Popsongs sehr! Die Afrobritin Lianne La Havas hat in den letzten Jahren gleich drei davon fabriziert, die ich dem geneigten Weltsichtnutzer nicht vorenthalten möchte. Also ab jetzt sonntäglich Pop. Los geht’s:

Advertisements
Guter Pop von Lianne La Havas 1 von 3: „What You Don’t Do“ (2015)

3 Gedanken zu “Guter Pop von Lianne La Havas 1 von 3: „What You Don’t Do“ (2015)

  1. Ich habe ja lange Zeit CDs von Gilles Peterson, dem BBC-Moderator und Labelbetreiber, gekauft. Seine Richtung war und ist Jazz, afrikanische und kubanische Musik.
    Zu Pop meinte er, wenn ich es richtig im Kopf habe, daß Pop „form and sight“ haben müsse, dann interessiere er sich dafür.

    Gefällt mir

  2. Volker schreibt:

    Hm, was Gilles Peterson mit „form and sight“ konkret gemeint haben könnte, ist mir jetzt nicht bekannt, aber singen kann das Mädel 🙂 Brillant!

    Gefällt mir

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s