Chronische depressive Verstimmung, flott präsentiert

Die Sprecherin ist zwar weder Psychologin / Psychiaterin / Psychotherapeutin noch überhaupt Medizinerin, sondern so ein Psycho-Coach im zweiten Bildungsweg, aber sie trifft den richtigen Ton und sagt (nach meinem Kenntnisstand) auch nichts sachlich Unkorrektes. Also eine gute Einführung zum Thema:

Wer mehr über meine psychische Verfasstheit, die eher auf eine Zyklothymia als eine Dysthymia hindeutet (aber trotzdem), erfahren will, kann dies lesen.

Der Wikipedia-Artikel „Dysthymie“ findet sich hier. Im englischen Sprachraum ist die Dysthymia auch unter PDD (=Persistent Depressive Disorder) bekannt. Is aber blöd, weil dieses Akronym auch für Pervasive Developmental Disorder, eine Form des Autismus, verwendet wird.

Advertisements
Chronische depressive Verstimmung, flott präsentiert

Ein Gedanke zu “Chronische depressive Verstimmung, flott präsentiert

  1. Erstmal kein Like.
    Nein, ich like den Beitrag schon, will aber nicht nur liken, also Sternh-leinchen setzen. Sondern etwas dazu sagen – per Wort.
    „Depressive Gestimmtheit“ – so nannte man das doch früher mal und das ist es, was sie beschrieb.
    Depressive Gestimmtheit über einen längeren Zeitraum.
    Ich denke, wenn jemand die für ihn (anzunehmend) mögliche Lebendigkeit, den Grad an innerer Kraft, die Fähigkeit zur Freude nicht voll zur Verfügung hat und das dauerhaft, dann liegt so etwas wie eine „Erkrankung“ vor.
    Der Krankheitsbegriff mag aber auch generell in die Irre führen. Wenn etwas sehr gewöhnlich ist und fast zur Konstitution des Menschen gerechnet werden kann, wieso dann von „Krankheit“ sprechen?
    Ich würde eher sagen, daß es darum gehen sollte, das Potential des betroffenen Menschen zu erweitern, seine Fähigkeit zu einem vollen Leben zu erweitern, damit er, wie die Autorin meinte, keine Zeit vergeude. Keine weitere Zeit vergeude, denn Zeitvergeuden ist ja per se nicht zu vermeiden.
    Wir führen ja kein Konto, auf das wir Rechte haben.

    Gefällt mir

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s