Karl F. Gerber: „Antriebe“ für experimentellen Violinautomat (2017)

Ein sprödes Werk für ein allerdings im wahrsten Sinne des Wortes fantastisches, selbstentwickeltes Instrument, das einen ePlayer im Gerber’schen Sinn darstellt:

Am 2. März des kommenden Jahres werde ich mit Karl und Christoph Reiserer unter dem Motto „Musik & Robotik“ im Münchner Einstein zu hören und zu sehen sein, herzliche Einladung schon jetzt!

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s