Schopenhauer der Woche : KW 46 : Vergnügungsreisen machen unglücklich

Tätigkeit, etwas Treiben, oder nur Lernen ist zum Glück des Menschen notwendig. Er will seine Kräfte in Tätigkeit setzen und den Erfolg dieser Tätigkeiten irgendwie wahrnehmen. […] Darum fühlt man sich auf langen Vergnügungsreisen dann und wann sehr unglücklich.

Arthur Schopenhauer: „Eudämonologie“, 1860 (S. 49)

Advertisements
Schopenhauer der Woche : KW 46 : Vergnügungsreisen machen unglücklich

Ein Gedanke zu “Schopenhauer der Woche : KW 46 : Vergnügungsreisen machen unglücklich

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s