Philipp E. Dollfuss: „Marsch“ (2018)

Philipps bisher bestes Stück, wie ich finde. Mit grimmigem Furor ins Klavier gehämmert. Dann wird’s sarkastisch. So muss es sein, bravissimo!

Und richtig geil Klavier spielen kann er auch…

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s