Pelikane (Berlin Tierpark) 3, 2018

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Pelikane (Berlin Tierpark) 3, 2018

  1. @k&g: Nix, ich schwöre. Ist mir noch gar nicht aufgefallen, aber du hast natürlich recht. Immer wieder faszinierend, was du siehst, was ich nicht sehe. Ich sehe offenbar immer nur das Ganze und so gut wie keine Details. Ja, so muss es sein. Das Ganze, die Bildkomposition, die Kadrierung, interessiert und beschäftigt mich mehr als jegliche Einzelheit. Denn, aber das ist jetzt schon wieder eine Nachrationalisierung, erst innerhalb einer Cadrage bekommen die Details ihr spezifisches Bildgewicht. Das ist ebenso banal wie fundamental. Ich bin übrigens mit der Komposition hier nicht zufrieden: Das Bild kippt nach links und das Pelikanauge ganz links sollte nicht angeschnitten sein, sondern freistehen.

    Liken

  2. Ja, die Drift nach links…da das Foto recht groß ist, kann ich schwer beurteilen, ob das unharrmonisch daherkäme.
    Das angeschnittene Auge passt eher zu Dir, dachte ich.
    Das innere Wogen des Bilds, sein Gesamteindruck, der ist schon wichtig. Geht man aber ins Detail, ist es schön, durch Stimmiges aufgefangen zu werden, z.b. auch durch den Zählreim, den ich beschrieb.

    Ich gebrauche da jetzt ein Bild, dass sich mir aufdrängt: Bei der Fahrt in den Mikrokosmos (auf youtube gibt es so etwas), wird mit jeder Zehnerpotenz kleiner nachwievor Stimmiges, Konstruktives, Physik sichtbar. Das hört nie auf. Selbst Molekülverbände sind ja Konstrukte, bei denen die Form ganz entscheidend ist.

    Aber…bin abgewichen.

    Liken

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s