«Waves Telling Stories (to themselves) (some basic music 4)», 2019

(SH) Pfütze, 2008

Kompositionsnotiz

„Heaven is a place where nothing ever happens.“ (Talking Heads 1982)

Werbeanzeigen

19 Kommentare zu „«Waves Telling Stories (to themselves) (some basic music 4)», 2019

  1. @Volker: Besten Dank aus dem verregneten Cottbus, wo ich grade als, na ja, Composer-In-Residence weile. Aber eine neurotische Katze muss ich dafür auch hüten. Was tut man nicht alles, um seinem schöpferischen Drang nachgeben zu können (Vieh!).

    Liken

  2. @Stefan: Ich weiß zwar nicht so wahnsinnig viel über die Tätigkeit des Tiere Verarztenden, aber zumindest hat mir mal eine Vertreterin dieses Standes gezeigt, wie man eine Katze so festhält, dass sie sich nicht mehr rührt, damit man ihr eine Spritze verabreichen kann. Mancher mag dergleichen für Tierquälerei halten (zumal das Tier zuvor auch nicht um sein Einverständnis gebeten wurde!)…woraus man ableiten mag, dass es sich bei der Veterinärskunst um eine mglw. tragisch verkannte handeln dürfte…

    Liken

  3. @Volker: Danke für die unaufgeforderte Hilfestellung, aber Spritzen verabreichen muss ich den beiden Stubentigern hier (noch) nicht. Und Tierärzte hat wohl kaum jemand jemals für Tierquäler gehalten.

    P.S. Das Video ist eher öde.

    Liken

  4. @Blogbetreibe- und Katzenbeaufsichtigender: wg. P.S. – Ich hab‘ mir zum Vergleich auch einen Clip mit einem lebenden Tier angeschaut, da war der mit dem humanoiden Riesenkater trotz seiner Längen noch einen Tick unterhaltsamer…

    Liken

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s