Modaji week 1 of 6: „Flying Saucer (Somewhere Out There Mix)“ (1999)

Modajis ebenso ultra-perkussive wie ultra-reduzierte Behandlung des E-Pianos (spielt er das selber? ist das ein Sample? keine Angaben, nirgends) ist schlicht fantastisch, der rhythmische Fluss des ganzen Tracks sucht seinesgleichen. In der bridge dann zudem nicht-triviale harmonic progressions. Mehr braucht’s hier nicht, um mich nachhaltig in Euphorie zu versetzen.

Der Track ist auf YouTube falsch betitelt, ich hab’s recherchiert. Korrekt muss es „United Future Organisation – Flying Saucer (Modaji Somewhere Out There Mix)“ heißen. Es existiert noch ein zweiter Modaji-Remix des Tracks „Flying Saucer“ der Formation „United Future Organisation“ auf demselben Original-Vinyl-Tonträger, mit dem der hier verwechselt wurde (kann man anhand der unterschiedlichen Laufzeiten leicht nachvollziehen, das Vinyl-Cover ist ja im Video reproduziert).

5 Kommentare zu „Modaji week 1 of 6: „Flying Saucer (Somewhere Out There Mix)“ (1999)

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s