Modaji week 3 of 6: „La Cosa Mas Chunga“ (2000)

Das E-Piano zärtlich arpeggierend, fleißig punktiert von Conga und Rimshots. Der Bass grunzt behaglich. Gelegentlich Geschrei im Hintergrund, ein wenig Weltraumrauschen. Ein String-Synth zirpt. Ich lege mich bereitwillig in den Fluss der Dinge. Es möge bitte endlos so weitergehen.

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s