«Ein Prozess (2008)» für Melodieinstrumente, 2007 rev. 2020 (ePlayer-Realisierung)

00:00 „Einzug“ – 01:30 „Verhandlung“ – 09:13 „Letzte Worte und Auszug“

Sample-Bibliotheken Vienna Symphonic Library Special Edition, VSCO2 (Marimbafon), Sonatina (Klavier)
MIDI-Editoren MidiEditor (M. Schwenk), MIDIPLEX (Stas’M), Sekaiju (kuzu), Cubase
Faltungshall Large Stanford Stairwell

Kompositionsnotiz

2008

2008 is a chamber music composition for Violin, Viola, Cello, Contrabass, Trumpet, Trombone, Flute, Oboe, Englishhorn, Contrabassoon, Clarinet, Bass Clarinet, Piano and Marimba. The music was laptop-composed during a „composer-in-residence“ vacation in Lieberose (Brandenburg / Germany) in August 2007. A rhythmically and harmonically freewheeling section in the composition’s center is sharply contrasted by two rigidly minimalistic sections at the beginning and at the end of the piece.

2020

Glas Keil (Würzburg) 02, 2007 – Eine Fotoarbeit aus dem Jahr, in dem die Komposition entstand. Der/die ArchitektIn dieses wahrhaft minimalistischen Industriegebäudes, welches vermutlich aus den 1970er-Jahren stammt, ist mir unbekannt.

«Ein Prozess (2008)» für Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass, Trompete, Tenorposaune, Querflöte, Oboe, Englischhorn, Fagott, Kontrafagott, Klarinette, Bassklarinette, Klavier und Marimbafon
1. Satz: „Einzug“
2. Satz: „Verhandlung“
3. Satz: „Letzte Worte und Auszug“

Weiter mit «Escaping the Agony (2009)» for Melody Instruments

Wenn du die Weltsicht unterstützen möchtest, erwirb einen Download meiner Musik im WeltsichtWebShop oder sende mir ein Buch von meinem Wunschzettel.

2 Kommentare zu „«Ein Prozess (2008)» für Melodieinstrumente, 2007 rev. 2020 (ePlayer-Realisierung)

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s