Gute Musik® 1 von 3 | 4T Thieves: „The North“ (2018)

Vor ca. zwei Jahren stapfte ich mal wieder besonders absichtslos durchs musikalische Internetz, auf der Suche nach, aufgepasst, Gute Musik® 1 . Und manchmal findet man ja dann doch, was man sucht. In den folgenden drei Fällen Tracks von nachhaltiger Qualität, die sich alle unter irreführenden Künstlernamen (Various, Various Artists, V/A etc.) in obskuren Samplern verbargen. Also kam ich mir vor wie ein Perlentaucher im großen Misthaufen Internetz.

Nachhaltig deswegen, weil ich die Musik heute immer noch bzw. wieder gern höre. Es sind wirklich herausragende Werke – in meinen Ohren (aber ich hab halt nur die beiden, so wie ihr auch). Ich wünsche mir, dass die eine oder andere Freundin der Weltsicht zu einem ähnlichen Schluss kommen mag.

Recht karge elektroakustische Musik, die jedoch eine Eigenschaft hat, die nicht viele Tracks besitzen: Er wird beim wiederholten Hören nicht nur nicht langweilig (weil man weiß, was gleich kommt), sondern sogar besser (weil man weiß, was gleich kommt). Kennt ihr das?


 

1 Markennamen werden nicht gebeugt.

Ein Kommentar zu „Gute Musik® 1 von 3 | 4T Thieves: „The North“ (2018)

  1. Naja, die Musik besteht aus „guten“ Elementen, das wird dann immer innerlich honoriert, man gibt sich ihnen gerne hin. Sie besteht aus guten Tropfen, Perlen, Setzungen.
    Jemand anderes, also nicht ich, würde sagen: „Das ist minimal, also zu minimal, mini sozusagen“ – ohne etwas damit zu erklären….
    Kurzum: Das Stück hat was.
    Merkwürdig auch: Es ist 4:16 lang, wirkt aber deutlich kürzer. Man ist überrascht, daß es schon endet.

    Gefällt mir

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s