Unheimliche Begegnung RGB (Marienkapelle Würzburg), 2020

Ein Kommentar zu „Unheimliche Begegnung RGB (Marienkapelle Würzburg), 2020

  1. @Volker: Ich habe zu dem Artefakt eine spekulative Theorie: Es soll sich tatsächlich um das Gespenst eines WK II-Soldaten handeln, mit drei Eier-Handgranaten in der rechten Hand und einer Art Karabiner auf dem Rücken. Da hat sich einer der NachkriegsrestauratorInnen einen grimmigen Scherz erlaubt. Ob man sowas „heimlich“ machen kann, wage ich zu bezweifeln, ich habe die Würzburger Stadtarchive allerdings auch nicht dahingehend durchforstet. Das „unheimlich“ im Bildtitel gibt nur unvollständig wieder, wie erschrocken ich war, als ich diesen Dämon entdeckte. Ich blickte, auf dem Marktplatz stehend, durch das voll ausgefahrene Zoom-Objektiv meiner digitalen Kompaktkamera und plötzlich diese Fratze, die man von unten nicht wirlich erkennen kann, auch nicht mit Adleraugen. Ich glaubte buchstäblich meinen Augen nicht. Es war ein echter Schock. Sofort wirre Science-Fiction-Theorien blitzartig im Kopf: Ein Wehrmachts-Landser im apotropäischen Schmuck einer mittelalterlichen Kirche. Das deutet auf einen Riss in der Raumzeit hin!

    Gefällt mir

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s