Bootsy Collins „Stretchin‘ Out“ (1989)

Wahrhaft rohes, geiles Geschrubbe eines hierzulande nicht so bekannten Funk-Veteranen. Faszinierend die Individualität der Band-Mitglieder: David Sanborn trillert ein wenig eingeschüchtert im Walde, Hiram Bullock (Gitarre) gibt den öligen Supermacho aus der Hüfte und die stattlichen Background-Sängerinnen tanzen ägyptisch mit ihren Doppelkinnen dazu. Collins selber beeindruckt nachhaltig durch eine Brille, die es vermutlich nicht bei Fielmann gab bzw. gibt. Hallelujah!

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s