Vorankündigung: shsmf21

Ein SMF-Player speziell für den SC-88 Pro mit viel Liebe zum Detail, der in der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre programmiert wurde (Der SC-88 Pro war ab 1996 im Handel.)

Ich hatte Lust, meine als shsmf (stefan hetzel standard mIDI files) in den Nullerjahren publizierten electronica-Tracks aufzuarbeiten und hab schon mal mit den Techno-artigen Tracks für den SC-88 Pro angefangen. Ab morgen, Samstag, den 6. Februar, gibt’s unter dem Rubrum shsmf21 jede Woche einen runderneuerten Track, solange die Muse mich küsst.

Ich wünsche der geneigten Weltsicht-Hörerin ebensoviel Spaß mit dieser Musik, wie ich ihn bei der Arbeit an ihr hatte!

Gutgelaunt grüßt

der Blogbeteiber

Neues Jahr, neues Theme

Die aufmerksame Weltsicht-LeserIn hat es natürlich längst bemerkt: Vor einigen Tagen habe ich habe ein neues Theme (=Blog-Design) aktiviert. Es heißt „Penscratch 2“ und ist nicht unbedingt besser als das bisherige, aber eben ein wenig anders. Die Typo gefällt mir besonders gut. Außerdem hilft so ein Design-Wechsel beim Daran-Erinnern, dass jetzt ein neues Jahr ist.

Ein anregendes neues Weltsicht-Jahr 2021 wünscht all meinen geneigten LeserInnen

der Blogbetreiber

Neugestaltung meiner Homepage stefanhetzel.de, …

… genauer gesagt, des Portals sowie der Unterseite „Stefan Hetzel, Komponist“.

Die Portalseite wurde etwas entschlackt und hat einen bedeutungsschwangeren schwarzen Schatten bekommen, der (wen das interessiert) als CSS-Gradient implementiert ist. Sehr cool:

Hier der CSS-Quellcode zum Gradienten:

BODY {
	background-color: Ivory;
	background: linear-gradient(45deg,Ivory 66%,black 100%);
}

Wer nicht so gut in Mathe ist (wie ich z. B.) und trotzdem coole Gradienten auf seiner Homepage haben will, dem sei die Website Gradient CSS Generator anempfohlen, die obenstehenden Quelltext nach meinen Vorgaben automatisch generiert hat.

Die Komponistenseite wurde neu gestrichen und meine HowTos und Software-Empfehlungen zu den Fachthemen MIDI Utilities, MIDI & Microtonality, Algorithmic MIDI Composition sowie Visualizing MIDI Data bekamen eine übersichtlichere Navigation: