Software der Woche | KW 9 | AIMP (Audioplayer)

Aktualisiert 2020-08-19 durch den Blogbetreiber.

Die Suche nach dem praktikabelsten Audioplayer geht weiter. Nach qmmp (2017) und XMPlay (2018) heißt mein aktueller Favorit nun AIMP, was im Wesentlichen folgende Gründe hat:

1 AIMP „kann“ Podcasts. Wer braucht iTunes?

Die Podcast-Funktionalität von AIMP lässt keinen meiner Wünsche offen.

2 AIMP hat eine Bookmark-Funktion, mit der sich Lesezeichen in Audiodateien anlegen lassen. Praktisch bei längeren Podcasts, die man nicht am Stück hören kann:

AIMP ermöglicht es, Bookmarks in Audiodateien anzulegen.

3 Die Mini Player-Funktion im Modus floating with auto-hiding ermöglicht diskretes Radio-im-Hintergrund-Hören, ohne dass der Player irgendwelchen Platz auf dem Desktop wegnimmt, denn er macht sich unsichtbar, sobald die Maus nicht auf ihn deutet:

Das Radio unter AIMP läuft diskret und platzsparend im Hintergrund.

Ein Manko hat AIMP allerdings: Auf der Standard-Oberfläche sucht man vergeblich nach einem Schalter, um einzustellen, ob die Playlist nur einmal oder unendlich oft abgespielt werden soll. Was im Falle einer so basalen Funktion ganz erstaunlich ist. Ich habe aber einen Skin gefunden, der diesen Schalter zusätzlich einfügt, er heißt „8-bit“ und sieht auch so aus (d. h. im Grunde cool, aber ausgesprochen gewöhnungsbedürftig und nicht immer zu ertragen.):

Der alternative Skin „8-bit“ von samix hat den ersehnten Playlist-Modus-Button direkt auf der Oberfläche.
Veröffentlicht von Artem Izmaylov
Getestet unter Windows 7 Home Premium Service Pack 1 64-Bit
Download-URL http://www.aimp.ru/?do=download&os=windows
Nerdizität (0 – 10) 2
Preis kostenlos
Wenn du die Weltsicht unterstützen möchtest, erwirb einen Download meiner Musik im WeltsichtWebShop oder sende mir ein Buch von meinem Wunschzettel.