Aufmerksamkeitsökonomie – Eine Praxisbeobachtung am eigenen Beispiel

Hetzel@der Freitag

Bereits am vergangenen Donnerstagabend teilte mir ein Freund netterweise mit, mein Name sei auf der Titelseite der Print-Ausgabe des aktuellen „Freitag“ genannt worden, was er auch gleich durch ein Foto der Seite belegen konnte.

Ja, da war ich erstmal geplättet. „Kommt jetzt der Shitstorm? Oder was?“

Fakt ist: hier in der „Weltsicht“ ging seitdem kein einziger Kommentar mehr zum Thema ein, in meinem Community-Blog beim Freitag bis eben ganze vier. Vor dem Print-Hinweis waren es immerhin 31 gewesen.

Advertisements
Statusmitteilung