Daniel Richter und der schöpferische Prozess

Natürlich ist er einer dieser typischen, narzisstischen Großkotz-Künstler, aber sein Schaffen (soweit mir bekannt) sagt mir nun doch weitaus mehr zu als das seiner charakterlichen (und nicht etwa ästhetischen) Ahnherren Immendorff (grusel) und Baselitz (schauder):

Hier gibt’s ein ebenso ausgiebiges wie kurzweiliges Print-Interview, das um die gleiche Zeit wie dieses Video entstanden sein dürfte.

Daniel Richter und der schöpferische Prozess