Nietzsche reloaded

Lou Andreas-Salomé, Paul Rée und Friedrich Nietzsche vor alpenländischer Kulisse züchtigend (Foto von 1882)

Ein neues Buch über den notorischen Philosophen korrigiert sowohl Nietzsches Todesursache (Gehirntumor, nicht Syphilis), als auch die Umstände seines Turiner Zusammenbruchs: Das legendäre Pferd, das er währenddessen weinend umarmt haben soll, hat vermutlich nie existiert.

Dass er misgyn war, aber durchaus reichlichen Umgang mit (bevorzugt intellektuellen) Frauen pflegte, wusste ich schon. Und dass die Art dieses Umgangs von einer gewissen Ambivalenz, aber nicht ohne Humor war, braucht angesichts der obigen Fotografie wohl nicht extra betont werden. Beachtenswert der zufriedene Gesichtsausdruck der gepeinigten Herren, während sich Mme Andreas-Salomé eher einer notwendigen, aber lästigen Pflicht zu unterziehen scheint. Wozu das Instrument in ihrer linken Hand dienen mag, möchte man lieber nicht wissen.