Johnny Smith der Woche: „Here Shitty Shitty“ (Instagram 2018-04-01)

“Here Shitty Shitty” #digitalart #imagemanipulation

A post shared by Johnny Smith (@thejohnnysmith) on

Advertisements
Johnny Smith der Woche: „Here Shitty Shitty“ (Instagram 2018-04-01)

Johnny Smith der Woche: „Plug it Up“ (Instagram 2018-03-15)

“Plug it Up” #tbt #imagemanipulation #digitalart #carriewhite

A post shared by Johnny Smith (@thejohnnysmith) on


Wie ich bereits sagte, sind Smiths Arbeiten vom Geiste des Punk beseelt, d.h. die Grenzen des guten Geschmacks gelten hier nicht. Geschmacklosigkeit um ihrer selbst Willen interessiert mich nicht, aber hier legitimiert die Witzischkeit der Arbeit ihre fraglose Obszönität.

Johnny Smith der Woche: „Plug it Up“ (Instagram 2018-03-15)

Neue Reihe: Johnny Smith der Woche

Johnny Smith

Gerade habe ich den in L.A. beheimateten Künstler Jonathan „Johnny“ Smith über den (im Übrigen sehr oft inspirierenden, wenn auch etwas zu wahllos publizierenden) Feed des Art•porn magazines* entdeckt und ein paar seiner vom Geiste des Punk beseelten Arbeiten gefallen mir so ausgezeichnet, dass ich euch die nächsten paar Donnerstage mit je einer beglücken werde.

Der Künstler fabriziert sowohl Mini-Videos als auch Bilder. Beginnen wir also mit der folgenden ebenso absurden wie auf unklare Weise tiefgründigen, in jedem Fall aber einprägsamen unbetitelten Bewegtbildarbeit, die Smith am 10. Dezember 2017 über seinen Instagram-Feed publizierte:

#johnnyrepeat #imagemanipulation #digitalart #animation #dogsofinstagram

A post shared by Johnny Smith (@thejohnnysmith) on

Die Welt wird heller durch Johnny Smith. Wenn auch nicht heiterer.


* Hat mit Porno nichts zu tun, aber sehr viel mit Kunst nach der Digitalen Revolution. Wer diese Seite pflegt, bleibt im Dunkeln.
Neue Reihe: Johnny Smith der Woche