Clapping Music vocalized

Der frühe Reich war ja bekanntermaßen Konzeptualist. Trotzdem ist das einfach gute Musik. Warum also Konzept und Ästhetik generell nicht zusammengehen sollen, verstehe ich nicht.

Auch dies übrigens eine Produktion aus dem Hause Williams.

Advertisements
Clapping Music vocalized

Minimal Burlesque

Zweifellos einer der charmanteren Versuche, Kunstmusik zu, äh, vermitteln:

Das Video stammt aus der Werkstatt des Mannheimers (ok, dafür kann er nix) Maximilian Williams, der unter dem Logo Crazeland allerlei ergötzlichen Schabernack postet.

Williams wäre vermutlich mit dieser Formulierung nicht einverstanden, aber nach allem, was ich gesehen habe, drehen sich alle seine videotischen Anstrengungen um ein und dasselbe Thema: „Wie vermittle ich ganz normalen jungen Menschen von heute die Freuden der Hochkultur (und speziell der Kunstmusik), ohne wie einer dieser arroganten, abgehobenen Hochkulturärsche zu wirken?“

Danke an Kulturtechno, durch das ich auf Williams Arbeiten aufmerksam wurde.

P.S.: Die Titelmusik dieses Videos stammt nicht von Reich, sondern von Skrjabin.

Minimal Burlesque