Pörksen@re:publica 2015

Das Interview fand am 6. Mai 2015 statt und reflektiert die aktuelle soziokulturelle Lage der Sozialen Medien ganz gut. Auch der Begriff des „Konnektivs“ (=Ad-hoc-Gemeinschaft digital Empörter, die ebenso schnell entstehen wie wieder zerfallen kann) erscheint mir treffend. Ganz nebenbei liefert Pörksen mit Hilfe dieses Begriffs dann auch noch die beste Analyse des Scheiterns der Piratenpartei, die mir bisher unterkam: „Die Piratenpartei ist bei dem Versuch gescheitert, sich vom Konnektiv zum Kollektiv zu wandeln.“ Geschieht der AfD gerade dasselbe? Würde mich jedenfalls weitaus weniger schmerzen (kicher).

Advertisements
Pörksen@re:publica 2015

Rieger@re:publica

Für mich die anregendsten und gehaltvollsten Beiträge zur diesjährigen re:publica. Vor allem Frank Riegers vorbildlicher intellektueller und auch rhetorischer Stil begeistert mich immer wieder: nüchtern, aber nicht unangenehm cool, selbstbewusst, aber vollkommen uneitel und schließlich engagiert und entschieden, aber in keinster Weise eifernd oder gar sektiererisch. Wow!

Rieger@re:publica