electronica by shsmf

Seit den Nullerjahren habe ich, rein intrinsisch motiviert, unter dem Pseudonym shsmf (stefan hetzel standard mIDI files) still und leise eine Menge Electronica / Electronic Listening Music am heimischen Rechner verfertigt.

Es handelt sich um aktuell 43 sample-basierte Tracks mit einer Gesamtdauer von knapp 5 Stunden, die sich des Vokabulars der populären elektronischen Musik der Jahre 1985 – 2005 bedienen (im Klartext: alles, wofür sich die Zeitschrift De:Bug einst interessierte, vor allem aber Ambient, Drum & Bass, House und Techno), ohne dabei aber Rücksicht auf irgendwelche obligaten Szene-Kodierungen zu nehmen (im Sinne von: „Das macht man aber immer so!“, „Das vermeidet man!“, „Das geht so nicht!“, „Das gehört aber so!“ etc.), denn ich war nie Teil irgendeiner elektronischen Subkultur, sondern immer eKomponist.

Herausgekommen ist deshalb Kunstmusik im Genre-Gewand, denn nahezu alle verwendeten Samples entsprechen zwar dem Geschmack des o. a. Zeitraums („Originalität“ spielte hier keine Rolle), zu ihrer kompositorischen Organisation verwendete ich jedoch, von wenigen Ausnahmen abgesehen, nicht allzu komplexe (d. h., meist beim Hören gut nachvollziehbare) algorithmische Methoden, wie sie für die pop-basierte und funktionalistische (Musik soll hier ja entweder „zum Tanzen oder zum Chillen bringen“) Electronica-Szene nach meinem Kenntnisstand zumindest nicht Standard sind.

Diese „electronica“ sind also, wenn man denn in diesen archaischen Kategorien denken will, lupenreine Bastarde zwischen E und U – hörbare Ergebnisse meines Strebens nach soziokultureller Transversalität (Nebenbemerkung für musikphilosophisch Interessierte: Es handelt sich hier um ein durchgeführtes Musikkonzept, nicht aber um Konzeptmusik im engeren Sinn.).

Die electronica sind in 4 Untergruppen unterteilt:

  • ambient (17 Tracks, ##1 – 17, Rollenmodell „Ambient“)
  • line groover (9 Tracks, ##18 – 36, Rollenmodell „Techno“/“House“)
  • money jungle (11 Tracks, ##27 – 37, Rollenmodell „Drum & Bass“)
  • ordinary music (6 Tracks, ##38 – 43, Rollenmodell „Ambient“)

[updated 2016-05-10 by S.H.]

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s