«Bombus Variations»

Spektrogramm

Created using GranuLab. Field Recording: Christian Walter („Bombus terrestris“ is Latin for bumblebee). Composed in 2005. / Elektroakustische Musik

«Bombus Variations»

2 Gedanken zu “«Bombus Variations»

  1. @knopfspiel: Danke🙂 Ja, ich denke, der beim Hören einigermaßen nachvollziehbare Übergang vom Field Recording zum Künstlichen ist die Stärke des Stücks und (mal wieder) von Steve Reich inspiriert, diesmal allerdings von seinen Tonbandstücken („Come out“, „It’s gonna rain“), wo sich ja Ähnliches tut (unter Verwendung anderer Techniken freilich). Bemerkenswert finde ich, dass „GranuLab“ von Rasmus Ekman scheinbar ganz im Privaten als Hobby-Projekt und Freeware entwickelt wurde (zumindest kann ich aus seiner Homepage keinerlei institutionelle oder akademische Anbindung herauslesen) – was mal wieder meine Annahme bestätigt, dass grundlegende Innovationen öfter unter eher „exzentrischen“ Umständen entstehen und nicht wirklich so richtig geplant bzw. forciert werden können (nicht, dass Ekman die Granularsynthese erfunden hätte, aber GranuLab ist schon eine recht bemerkenswerte Operationalisierung dieser komplexen Technologie – denn GranuLab hat nur ein einziges Bedienungsfenster!):

    GranuLab

    Gefällt mir

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s