«Ego-Shooter» visualisiert

The piece is based on a MIDI keyboard improv from 2006-10-27. The output was rendered microtonally with intun using a 12-tone version of Maqam Sikah Baladi (Nerd service: The freq-table  for TiMidity is here). It’s the same scale I used in «Sonate 2006» for Piano. The composition can be realized with samples (like it’s done here) or with a MIDI-fied Player Piano (one day I’d like to see this ;-)). Composed in 2015.

*

Die Visualisierung basiert auf der frei im Internet verfügbaren Software MIDITrail, die seit 2010 von Masahi Wada entwickelt wird (Danke!). MIDITrail visualisiert den MIDI-Datenstrom natürlich recht „wörtlich“ und „unkreativ“, ich weiß, dafür verfügt es aber über eine ganz erstaunliche visuelle Präzision, die sich durch die dreidimensionale Darstellung sogar noch verstärkt 🙂

Der martialische Werktitel erklärt sich einerseits von selbst (oder?), andererseits hat er einen konkreten technologischen Hintergrund, den mir Wada in seiner Gebrauchsanleitung zur Software frei Haus lieferte:

You can move freely in 3D space, and look at MIDI datasets from all directions by operation of keyboard and mouse, like in an Ego Shooter game.

(vgl. auch Heraklit: „Krieg ist aller Dinge Vater … .“)

Drittens kann man diese Arbeit auch als Independent-Beitrag zum Diskurs der zeitgenössischen Kunstmusik sehen, etwa im Kontext der Komposition „Generation Kill“ von Stefan Prins aus dem Jahr 2012.

*

«Ego-Shooter» ist meine erste Komposition, die ich sofort visualisiert online stelle. Der Grund ist einfach: Das kgV des Internets ist der Video-, nicht der Audioclip. Natürlich gibt’s das Stück aber auch bildlos:


Stefan Hetzel visualisiert seine Musik: alle Videos

Advertisements
«Ego-Shooter» visualisiert

2 Gedanken zu “«Ego-Shooter» visualisiert

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s