«Ego-Shooter» für Selbstspielklavier | «Ego-Shooter», visualisiert

MIDI-Editoren Cubase, MidiEditor (M. Schwenk), MIDIPLEX (Stas’M), Sekaiju (kuzu)
Temperierung arabisch d (siehe Kompositionsnotiz)
Sample-Bibliothek Yamaha Disklavier Pro-Konzertflügel (Zenph Studios)
Sample-Renderer SynthFont2 (K. Rundt)
Faltungshall [Software] ORTF-Studiohall (Urheber unbek.) [FreeverbVST3_Impulser2]

Kompositionsnotiz

Das Klavierstück basiert auf dem PianoLog 2006-10-27 und wurde nachträglich im Maqam Sikah Baladi gerendert. Auf den martialischen Werktitel kam ich erst, nachdem ich begonnen hatte, die Komposition zu visualisieren, denn in der dafür verwendeten Software kommt Technologie zum Einsatz, die aus der Welt des Gamings stammt.

*

«Ego-Shooter» visualisiert

Die Visualisierung basiert auf der frei im Internet verfügbaren Software MIDITrail, die seit 2010 von Masahi Wada entwickelt wird. MIDITrail visualisiert den MIDI-Datenstrom mit erstaunlicher visueller Präzision. «Ego-Shooter» ist meine erste Komposition, die ich sofort visualisiert online stelle.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „«Ego-Shooter» für Selbstspielklavier | «Ego-Shooter», visualisiert

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s